Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Fachhochschule Erfurt,
vertreten durch den Rektor Prof. Dr.-Ing. Volker Zerbe
Altonaer Straße 25

99085 Erfurt
Deutschland

Tel.: 0361 6700-0
Fax: 0361 6700-703
E-Mail: rektorat@fh-erfurt.de

Datenschutzbeauftragter der FH Erfurt

Prof. Dr.-Ing. Kay Gürtzig
Tel.: 0361 6700-677
E-Mail: datenschutz@fh-erfurt.de

 

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Arten der verarbeiteten Daten:

– Nutzungsdaten (besuchte Webseiten, Zugriffszeiten)
– Meta-/Kommunikationsdaten (IP-Adressen anonymisiert, Geräte-Informationen: Browser, Auflösung, OS)

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen und sicheren Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist.

Verarbeitung und Speicherung von Informationen

Wir erheben und verarbeiten auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Bei Besuch des Onlineangebots werden folgende Informationen durch ihren Browser anonymisiert an uns übermittelt:
– Browsertyp/ -version
– verwendetes Betriebssystem
– Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
– Name und URL der abgerufenen Daten
– Meldung, ob der Aufruf erfolgreich war (http-Statuscode)

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Die Frist für die automatisierte Löschung beträgt 14 Tage.

Hosting

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Durch den Hostinganbieter werden keine personenbezogenen Daten erhoben.

Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung aller Inhalte eine SSL -Verschlüsselung.

Cookies

Auf dieser Onlinepräsenz werden weder temporäre noch permanente Cookies eingesetzt.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten. Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung.

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Im Rahmen unserer Verarbeitung werden keine Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbart, an diese übermittelt oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewährt.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes keine Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein.

Übermittlungen in Drittländer

Es werden keine Daten in ein Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) übermittelt und dort verarbeitet.

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO. Weiterhin haben Sie nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen. Darüber hinaus haben Sie das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Auf Grund der Anonymisierung der Daten (IP wird nicht erfasst und gespeichert) können die verarbeiteten Daten keiner Person eindeutig zugeordnet werden. Somit können keine konkreten Auskünfte über Ihre eventuell verarbeiteten Daten gegeben werden. Demnach ist eine personenspezifische Ausgabe, Löschung und Weitergabe der Daten nicht möglich.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen, falls sie den Verdacht oder Anhaltspunkte sehen, dass Daten mit Personenbezug abweichend von dieser Datenschutzerklärung verarbeiten wurden.
Die für die Fachhochschule Erfurt zuständige Aufsichtsbehörde im Sinne von Art 51 Abs. 1 DSGVO ist der Thüringer Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (www.tlfdi.de/tlfdi/kontakt).

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen.

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. E-Mail, Telefon) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b. (im Rahmen vertraglicher-/vorvertraglicher Beziehungen), Art. 6 Abs. 1 lit. f. (andere Anfragen) DSGVO verarbeitet.

Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit alle zwei Jahre; Ferner gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.